Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer 6 Browser, um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten.

Freude - ein Märchenmusical


Musicalproduktion der Musikschule Bietigheim-Bissingen mit 300 Mitwirkenden

Nach dem großen Erfolg im Schuljahr 2009/10 präsentierte die Musikschule Bietigheim-Bissingen in einer Wiederaufnahme das Märchenmusical „Freude“ in zwei Aufführungen am 30. Juni und 1. Juli 2012 im Bietigheimer Kronenzentrum.

Dieses Projekt war für die Musikschule eine große Herausforderung, denn fast 300 Kinder und Jugendliche waren in den verschiedenen Rhythmikgruppen, den Chören, dem Jugendblasorchester oder auch als Solisten auf der Bühne des Kronenzentrums zu erleben.

Das Musical erzählt die Geschichte des kleinen Jungen Azabi, der gerne bastelt, experimentiert und die verschiedensten Sachen erfindet. Er wird später zu einem erfolgreichen Geschäftsmann, der sich zwar alles kaufen kann, aber immer mehr die wirkliche Freude in seinem Leben verliert. Auf märchenhafte Weise wird ihm diese Freude aber wieder geschenkt.



Freude - ein Märchenmusical

Bei der Konzeption des Musicals ist die Musikschule Bietigheim-Bissingen von der Komposition „Freude“ von Kurt Gäble für Gesangssolisten, Kinderchor und Blasorchester ausgegangen. Dieses märchenhafte Musical wurde mit Erfolg schon oft aufgeführt. Die Musikschule hat zu diesem Stück eine eigene Vorgeschichte entwickelt, die im ersten Teil der Aufführung präsentiert wird. Die Musik hierzu stammt von Komponisten wie Kurt Gäble, Otto M. Schwarz, Georg Stich und Thorsten Wollmann. Der Text stammt aus der Feder von Rudolf Wesner, der auch für die Rolle des Erzählers gewonnen werden konnte.

Rhythmikgruppen der Musikschule von Alina Engelhardt, Sophie Jäger, Ulrike Pollak, Andrea Richter, Margot Walter und Anne Wylie waren szenisch in die Geschichte eingebunden. Neben dem Kinderchor der Musikschule (Einstudierung: Sabine Segmiller), wirkten auch die Singklasse 5 und die AG Stimmbildung der Realschule im Aurain (Einstudierung: Gertraud Weixler) wieder mit.

Für die Musik waren Sabine Segmiller (Klavier) und das Jugendblasorchester der Musikschule zuständig. Die musikalische Gesamtleitung lag in den Händen von Ralf Janßen. Regie führten Ulrike Pollak und Reimund Schiffer.

Gemeinsam mit Bastian Schiffer, der für Drehbuch und  Bühnenbild verantwortlich war, und mit Hans-Peter Erdmann, der sich als Bühnenmeister des Kronenzentrums um Bühnentechnik, Licht und Ton kümmerte, wurde eine aufwändige Inszenierung entwickelt, die eine besondere, märchenhafte Atmosphäre mit vielen szenischen Überraschungen auf die Bühne zauberte.



Bilder von den Proben

Musical Probe Bild 1
Musical Probe Bild 2
Musical Probe Bild 3
Musical Probe Bild 4
Musical Probe Bild 5


Bilder von den Aufführungen

FREUDE 0002
FREUDE 0015
FREUDE 0061
FREUDE 0064
FREUDE 0069
FREUDE 0124
FREUDE 0340
FREUDE 0446
FREUDE 0514
FREUDE 0533




  • to-top-icon
  • druck-icon